Advent in Wangen

Ich grüße Sie und euch!
Die Adventszeit naht und mit der erneuten Absage aller organisierten Weihnachtsmärkte fallen die liebgewonnen Treffen mit Musik, Einkauf und vor allem die Gespräche bei Punsch und Co aus. Das macht niemand froh. Zu Beginn dieser bescheuerten Pandemie gab es auf der ganzen Welt und auch bei uns in Wangen viele kreative Ideen zur Erhaltung von Kontakten, zu Treffen mit Abstand, zu Konzerten auf Balkonen. Ich möchte Sie und euch alle ermuntern, die Kreativität wieder auszukramen. Treffen mit dem ganzen Dorf gehen nicht. Aber öffnet eure Gärten und Höfle, trefft euch draußen, im kleinen Kreis, mit Abstand, wenn ihr geimpft/genesen seid und macht vorher Selbsttests. Treffen zu fünft oder zu acht können genauso schön, interessant oder lustig sein, wie Treffen, bei denen noch zwanzig Tische mit mehreren Personen drumherum stehen. Natürlich ist es drinnen gemütlicher, aber draußen geht auch. Ein Hinweis im Briefkasten der Nachbarschaft oder eine E-Mail bei Freunden kann der Anfang sein. Einfach ausprobieren. Gutsle (Weihnachtsgebäck) austauschen, Balkonsingen, Garagen-Weihnachtsmarkt, instrumentales Konzert aus dem Fenster, lebendiger Adventskalender … die Wangener Bevölkerung ist gesellig und erfinderisch. Ich bin ganz sicher, dass es auch außerhalb offiziell organisierter Events etwas gibt, das Freude macht und niemand gefährdet. Ich wünsche Ihnen und euch allen offene Türen und offene Herzen – nicht nur für die kommende Adventszeit
Herzlichst Beate Dietrich